Die Trockenmauerroute GR 221

0
1507
views
tramuntana

auf mallorquinisch die Ruta de Pedra en Sec– verläuft durch das Gebirge der Serra de Tramuntana, die sich vom Südwesten der Insel bis zur Nordküste hin erstreckt.

Wussten Sie, dass die größte Insel der Balearen auch über einen ‚ausgewachsenen‘ Weitwanderweg verfügt?

Die Trockenmauerroute GR 221
Die Trockenmauerroute GR 221

Die Wanderer entdecken nicht nur die Schönheit der Natur der Insel. Sondern sehen unterwegs auch Bauten, die mit der Technik der Trockensteinmauern errichtet wurden.

Mit Natursteinen gepflasterte historische Karren- und Fuβwege. Sogenannte Schneehäuser, in denen früher bis in den Sommer hinein Schnee zum Kühlen von Speisen aufbewahrt und dann ins Tal transportiert wurde. Mauern und Terrassen,um das Gebirge für die Landwirtschaft nutzbar zu machen.

Es handelt sich um historische Bauten aus dem 13. und 14. Jahrhundert, die dank der Initiative des Inselrates von Mallorca zusammen mit einigen Gemeinden, dem Spanischen Arbeitsamt und dem Europäischen Sozialfonds nach und nach wieder restauriert und aufgebaut werden.

Er bringt Sie durch einen Teil von Mallorca, der auch heute noch unberührte Natur und ursprüngliche Dörfer aufweist, die erahnen lassen, wie es hier im vorletzten Jahrhundert ausgesehen haben muss. Sie erleben einerseits malerische Dörfer und kleine Städte wie Valldemossa, Deyá, Sóller, Biniaraix, Port de Pollença und ein Kulturdenkmal wie das berühmte Kloster Lluc.

Sie genießen aber andererseits auf ruhigen Wegen auch die mediterrane Landschaft und die höchsten Gipfel der Insel sowie (mit einem Abstecher) die atemberaubende Karstschlucht Torrent de Pareis (allerdings ist der 1.445 m hohe Puig Major selbst Sperrgebiet).

Ein Großteil der Pfade verläuft über alte, gepflasterte Wege, welche früher die Dörfer und Besitztümer in den Bergen miteinander verbanden. Die typische Landschaft, die man zu sehen bekommt, sind Olivenhaine, die von Mauern umgeben sind, die in der Trockenbauweise, also ohne Mörtel, gebaut wurden.

Die Route selber ist rund 170 Kilometer lang und als Fernwanderweg (GR 221) registriert. Sie verläuft entlang der Gipfel einiger der höchsten Berge Mallorcas mit mehr als 1.000 Metern Höhe und ist ist acht Etappen unterteilt. Start ist in Puerto de Andratx im Südwesten, das Ziel liegt in Pollença im Norden der Insel. Die Unterteilung in Etappen gibt den Wanderern die Freiheit und Flexibilität, die ganze Route zu erlaufen oder nur eine oder mehrere Etappen zu absolvieren. Ziel jeder Etappe sind verschiedene Bergschutzhütten, die vom Inselrat von Mallorca geführt werden.

Geplante Varianten sollen in Zukunft nach Peguera, Es Capdellà, Castell d’Alaró, Bunyola und Cala Tuent verlaufen. Die Renovierungs- und Restaurierungsarbeiten der Wege und Hütten werden vom Umweltministerium des Mallorca-Inselrates betrieben.

Die problemlos begehbaren Strecken verlaufen über öffentliche Wege oder durch öffentliches Land. Der Großteil des Gebirges ist jedoch in Privatbesitz, was zur Folge hat, daß es noch einige Zeit dauern wird, bis jeder Abschnitt des GR221 den Wanderern frei zugänglich ist. Die ganze Strecke ist in 8 Tagesetappen geplant mit einer Hütte  am Ende jeder Etappe.

ETAPPEN

Port d’Andratx- Sant Elm- La Trapa, 3h 45’

La Trapa- Estellencs, 7h 15’

Estellencs- Esporles, 5h

Esporles- Deià (Refugio de Can Boi), 6h 30’

Deià- Port de Sóller, 3h 15’

Port de Sóller- Refugio de Tossals, 8h

Refugio de Tossals Verds- Lluc, 6h

Lluc- Pollença (Refugio del Pont Romà), 4h 45’

Der GR 221 von Deià bis Pollença ist gut beschildert und markiert,

Im Süden sind nur die Strecken: Coll des Pi- Estellencs- Banyalbufar- Esporles- Coll de sa Basseta markiert. Für die nicht markierten Abschnitte werden die Karten Alpina Mallorca (1.25.000) „Tramuntana Nord“, “Tramuntana Central” und „Tramuntana Sud“ empfohlen. Diese Seiten ersetzen dem Wanderer weder Karten noch Führer!

Reservierung der Wanderhütten mit Verpflegung und Gepäcktransport + detailliertes und aktuelles Wandermaterial und Betreuung vor Ort unter:

www.spanisch-und-wandern.com

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein